Shockpads & Riserpads

Bei einer weichen Lenkung oder großen Rollen benötigst du Shockpads oder Riserpads. Mit deinen neuen Pads werden deine Achsen erhöht, was dir einige Vorteile bringt. Durch die erhöhte Achse lässt sich dein Board beim Abpoppen steiler aufstellen und du kannst deine Tricks noch höher ziehen. Wie wichtig Pads sind wird deutlich, wenn du dich ständig mit Wheelbites ärgern musst. Durch die eingebauten Pads wird der Abstand ziwschen deinen Wheels und dem Deck vergrößert und du brauchst dir keine Sorgen mehr um schleifende Rollen zu machen!

Pads gehören zu den optionalen Komponenten deines Skateboards. Das heißt sie sind nicht zwingend erforderlich, aber in einigen Fällen durchaus empfehlenswert. Hier erklären wir dir, wofür du Pads benötigst und was der Unterschied zwischen Shockpads und Riserpads ist.

Wozu brauchst du Pads?

Pads sind eine Art Unterlegscheibe für deine Achsen. Beim Streetskaten werden Pads mit einer Dicke von 1/8" genutzt. Durch die Pads wird der Abstand zwischen deinem Deck und den Rollen vergrößert. Wenn du mit einer weichen Lenkung unterwegs bist, verhindern Pads z.B. das Schleifen deines Decks an deinen Rollen.

Durch die mit Pads erhöhten Achsen kannst du auch die Hebelwirkung deines Decks verstellen. Durch den größeren Abstand der Tail zum Boden lässt sich das Board steiler aufstellen und ermöglicht dir einen höheren Pop, die Kontrolle wird jedoch geringer. Probier beide Varianten, also mit und ohne Pads mal aus, denn hier entscheidet deine persönliche Vorliebe.

Bei Cruiser- und Filmerboards empfehlen sich auch Pads mit einer Höhe von 1/4", in seltenen Fällen auch 1/2". Hier werden große Rollen genutzt, die in Kombination mit einer weichen Lenkung schnell zu Wheelbites, also dem Verkanten des Boards mit der Rolle, führen. Bedenke, dass du bei diesen dicken Pads auch längere Schrauben brauchst.

Shock- & Riserpads - Was ist der Unterschied?

Bei den Pads, die du unter dein Skateboard schrauben kannst, unterscheidet man zwischen Shockpads und Riserpads.

Shockpads: Der Hauptunterschied zwischen Rise- und Shockpads ist die Härte. Shockpads bestehen aus weichem Kunststoff und lassen sich biegen. Diese weicheren Pads nutzt du um die Vibrationen deines Boards zu verringern und gleichzeitig deine Achse zu erhöhen. Zudem wird dein Deck geschützt, da die Achse nicht direkt auf dem Deck anliegt.

Riserpads: Riserpads bestehen aus hartem Kunststoff. Im Gegensatz zu Shockpads dienen Riserpads außschließlich zum Erhöhen deiner Achsen.

Top